Notice: register_sidebar wurde fehlerhaft aufgerufen. Es wurde kein id im Parameter-Array definiert für die Seitenleiste „Sidebar“. Standardwert ist „sidebar-2“. Um diesen Hinweis zu entfernen und den existierenden Seitenleisteninhalt zu behalten, kann id manuell auf „sidebar-2“ gestellt werden. Weitere Informationen: Debugging in WordPress (engl.) (Diese Meldung wurde in Version 4.2.0 hinzugefügt.) in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 4140 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in WPzoom_Widget_Tabber ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in Wpzoom_Feature_Posts ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in Wpzoom_Recent_Comments ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in Wpzoom_Popular_Posts ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in wpzoom_Flickr ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in wpzoom_widget_socialize ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in wpzoom_Twitter ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Notice: Die verwendete Konstruktor-Methode für WP_Widget in wpzoom_facebook ist seit Version 4.3.0 veraltet! Verwende stattdessen
__construct()
. in /var/www/web418/htdocs/wp-includes/functions.php on line 3895 Zeitlos allein?

Zeitlos allein?

Viele Wissenschaftler sprechen Hunden ein Zeitgefühl ab.  Tatsächlich dürften Zeiteinheiten wie Stunden oder  Minuten Hunden gleichgültig sein. Das trifft übrigens auch auf Menschen zu, die  Kulturen entstammen, die nach natürlichen Rhythmen leben und nicht nach der Uhr. Doch haben Hunde wirklich gar kein Zeitgefühl? Leben  Hunde so sehr im hier und jetzt,  dass sie auch keine Ahnung haben, ob ein Zustand kurz oder lang andauert? Oder macht es für sie zum Beispiel doch einen Unterschied, ob ihre Bezugsperson eine halbe, zwei oder vier Stunden weg ist?

Dieser Frage gingen die schwedischen Wissenschaftlerinnen Therese Rehn und Linda Keeling an der Agrarwissenschaftlichen Universität in Uppsala nach. Sie testeten zwölf Hunde, die sich allesamt in Privatbesitz befanden. Die Hunde gehörten verschiedenen Rassen an und waren zwischen ein und zwölf Jahren alt. Es handelte sich um je sechs Rüden und sechs Hündinnen. Wichtigstes Einschlusskriterium war, dass die Hunde nicht unter Trennungsangst litten und, dass sie es gewohnt waren, regelmäßig mindestens vier Stunden alleine zuhause zu sein.

Alle zwölf Hunde wurden von ihrem Menschen an drei verschiedenen Tagen einmal eine halbe Stunde, einmal für zwei und einmal für vier Stunden alleine gelassen. Um die Reaktionen der Tiere zu dokumentieren, wurden sie in der Wohnung gefilmt. Die Filmaufnahmen begannen zehn Minuten, bevor der Mensch die Wohnung verließ und endeten zehn Minuten nach seiner Rückkehr.

Während ihre Menschen weg waren, verhielten sich alle Hunde auffällig passiv. Die Beobachtung, dass Hunde, die alleine sind, meist nur liegen und selten ein paar Schritte gehen, war schon in vorangegangenen Studien gemacht worden. Das Verhalten der Hunde unterschied sich dabei nicht, ob sie nun eine halbe Stunde, zwei oder vier Stunden alleine waren. Was sich sehr wohl nach den unterschiedlichen Zeiträumen unterschied, war die Begrüßung ihres Menschen.

Während die Menschen sich bei der Rückkehr immer gleich verhielten, wurde die Begrüßung durch die Hunde mit zunehmender Abwesenheitsdauer immer stürmischer. Sie wedelten heftiger mit dem Schwanz, schenkten ihrer Bezugsperson mehr Aufmerksamkeit, suchten intensiv ihre Nähe und bewegten sich insgesamt mehr. Darüber hinaus schüttelten sie sich öfter und leckten ihre Lippen häufiger. Letztere Verhaltensweisen bringt man häufig mit Stress in Verbindung.

All diese Veränderungen im Verhalten zeigen deutlich, dass die Dauer des Alleinseins auch bei verhältnismäßig kurzen Trennungsperioden für die Hunde eine Rolle spielt. Wenn dies aber so ist, liegt die Vermutung, dass   Hunde doch so etwas wie ein Zeitgefühl haben, nahe.

Quelle: Rehn T & Keeling LJ (2011): The effect of time left alone at home on dog welfare, Applied Animal Behaviour Science, (129) 129- 135

Hund spielt mit seinem Menschen

© iNNOCENt – Fotolia.com

0 Comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Comment


*