Post Tagged with: “Geruchssinn”

Geruchs-Symposium

Geruchs-Symposium

Noch Plätze frei – Vom 16. – 18. September 2011 findet in Hannover das zweite internationale Geruchs-Symposium statt. Die Themen sind breit gefächert: Von der Anatomie und Physiologie der Hundenase, über neue Einsatzmöglichkeiten von Hunden in der medizinischen Diagnostik bis hin zur praktischen Polizei- und Rettungsarbeit geben Experten aus Wissenschaft, Praxis und Polizei Einblicke in den aktuellen Stand der Wissenschaft. […]

read more

Kalb dank Hund

Kalb dank Hund

Das Multitalent Hund hat vielleicht bald einen neuen Job als Fruchtbarkeitstester für Rinder. Denn Hunde können riechen, ob eine Kuh empfängnisbereit ist und so zu dazu beitragen, dass sie zum richtigen Zeitpunkt besamt wird. Ohne Kalb keine Milch – so das einfache Gesetz der Milchwirtschaft. Daher ist es für Landwirte mit Milchvieh von großer  Bedeutung, dass Kühe möglichst jung bzw. […]

read more

Ganz schön verdreht

Ganz schön verdreht

Die extreme Schädelform kurzköpfiger Hunderassen hat massive Auswirkungen auf den Bau und die Struktur des Gehirns wie eine australische Forschergruppe um Taryn Roberts veröffentlichte. So ist das Gehirn von Möpsen, Bulldoggen und anderen Brachycephalen nach hinten unten ´verdreht`. Ihr Riechhirn befindet sich nicht vorne am Gehirn wie bei normalnasigen Hunden, sondern ist gleichsam nach unten abgebogen. Wahrscheinlich kommt es zu […]

read more

Boxenstop für Düfte

Boxenstop für Düfte

Warum haben Hunde nur diesen ausgeprägten Geruchssinn? Man weiß, dass die entfaltete Riechschleimhaut der normal geformten Hundenase rund sieben Quadratmeter Fläche bedecken würde (beim Menschen etwa einen halben Quadratmeter). Man weiß auch, dass die Supernasen im Durchschnitt um die 220 Millionen Riechzellen haben (der Mensch besitzt gerade einmal fünf Millionen). Und es ist auch bekannt, dass das Riechhirn zur Verarbeitung […]

read more