Post Tagged with: “Stress”

Zeitlos allein?

Zeitlos allein?

Viele Wissenschaftler sprechen Hunden ein Zeitgefühl ab.  Tatsächlich dürften Zeiteinheiten wie Stunden oder  Minuten Hunden gleichgültig sein. Das trifft übrigens auch auf Menschen zu, die  Kulturen entstammen, die nach natürlichen Rhythmen leben und nicht nach der Uhr. Doch haben Hunde wirklich gar kein Zeitgefühl? Leben  Hunde so sehr im hier und jetzt,  dass sie auch keine Ahnung haben, ob ein […]

read more

Entspannt ins Examen

Entspannt ins Examen

Die Yale Law School in Conneticut in den USA, eine der angesehensten Universitäten für Jura weltweit, bot im Frühjahr diesen Jahres einen ganz besonderen Service für ihre gestressten Examenskandidaten: In der hauseigenen Bibliothek  sorgte der ausgebildete Therapiehund Monty für vorerst drei Tage für Entspannung und gute Laune beim Lernen. Das Jurastudium in Yale ist schwierig und äußerst stressig für die […]

read more

Zupackend freundlich

Zupackend freundlich

Auf der 12. Internationalen Fachtagung zur Verhaltenskunde und Tierschutz stellte Esther Schalke, Fachtierärztin für Verhaltenskunde, eine neue hundefreundliche und vor allem ungefährliche Methode zur Ausbildung von Hunden im Schutzdienst vor. Der ´Schutzhundesport` heißt heutzutage zwar ´Vielseitigkeitssport`, doch sind die Wurzeln dieses Sports, die in der Ausbildung von Diensthunden der Polizei liegen, noch deutlich erkennbar. So besteht die Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde […]

read more

Spaß oder Stress?

Spaß oder Stress?

Agility macht Hunden Spaß!  Aber  kann der Sport auch Stress für die Hunde bedeuten?  Italienische Wissenschaftler aus Mailand und Neapel gingen der Frage nach, ob die vierbeinigen Athleten bei Agility-Wettbewerben Stresssymptome zeigen. Hierzu wurde bei  17  Hunden vor und nach einem Turnier die Kortisonwerte im Speichel gemessen und verglichen. Kortison ist ein Hormon der Nebenniere, das bei Aufregung und in […]

read more

Angst macht krank

Angst macht krank

Angst löst eine körperliche Stressreaktion aus, die direkte Auswirkungen auf den Hormonhaushalt und das Immunsystem hat. Beide Systeme beeinflussen wiederum alle Körperfunktionen und Organe. Kurzfristige Ängste vermögen hierbei kaum Schaden anzurichten – alles was Angst und Stressreaktion aus dem Lot gebracht haben, pendelt sich auch wieder auf ein funktionierendes Gleichgewicht ein, sobald sich das Tier nicht mehr ängstigt. Dauerhafte Ängste […]

read more

Stress macht bissig

Stress macht bissig

Hunde, die sich gegenüber Menschen aggressiv verhalten, haben deutlich weniger von dem sogenannten Glücksbotenstoff Serotonin und mehr von dem Stresshormon Cortisol im Blut als Tiere, die sich nicht aggressiv gezeigt haben. Wissenschaftler der Universität Zaragoza untersuchten in Zusammenarbeit mit den Merial Laboratorien in Barcelona, das Blut von 80 Hunden, die in der verhaltenstherapeutischen Sprechstunde von zwei spezialisierten Kliniken wegen aggressiven […]

read more