Was kostet ein Hund? II

Laufende Kosten

Ein gesunder Hund mit einem Gewicht unter 20 Kilogramm, der keine spezielle Fellpflege benötigt, keine Hundeschule besucht und dessen Halter keinen Wert auf Luxusartikel legen, kostet schätzungsweise 800 – 1000 Euro im Jahr. Diese Kosten setzen sich wie folgt zusammen:

  • Futter: Nass- und Trockenfutter, Leckerli, Kauartikel 400,00 – 500,00 Euro
  • Zubehör: Spielzeug, verschleißbedingter Ersatz für Halsband, Geschirr, Leine, Näpfe, Pflegeutensilien, Decke usw.    120,00 – 200,00 Euro
  • Hundesteuer durchschnittlich: 80,00 Euro
  • Haftpflichtversicherung durchschnittlich: (Die Tarife sind von vielen Faktoren abhängig: zum Beispiel der Deckungssumme, Selbstbeteiligung, Rasse, Beruf und Alter des Halters usw.)   60,00 Euro
  • Tierarztkosten: jährliche Untersuchung mit Impfungen, Entwurmungen, Floh- und Zeckenschutz für einen weniger als 20 Kilogramm schweren Hund, ausgewachsen und gesund.   140,00 – 200,00 Euro

Die laufenden Kosten, die ein Hund verursacht, können jedoch viel höher ausfallen. Hier nur einige Beispiele:

  • Für Hunde, die vom Gesetzgeber als Kampfhunde oder gefährliche Hunde bezeichnet werden, muss man in manchen Kommunen die zehnfache Hundesteuer entrichten.
  • Große Hunde brauchen nicht nur mehr Futter, auch medikamentöse Behandlungen sind bei den Großen teurer, weil sie höhere Dosierungen benötigen. Halter von Deutschen Doggen beispielsweise sollten von jährlichen Grundkosten (nach der Beispielrechnung) von mehr als 1200,00 Euro ausgehen.
  • Die Behandlung chronischer Erkrankungen oder Operationen kann rasch mehrere hundert oder sogar mehrere tausend Euro kosten. Vor diesen häufig unerwarteten finanziellen Belastungen kann man sich durch den Abschluss einer Krankenversicherung für den Hund absichern, hierfür muss man allerdings je nach Versicherungsgesellschaft, Tarif und Leistungen mit jährlichen Kosten von 300,00 bis rund 700,00 Euro rechnen.
  • Die professionelle Betreuung des Hundes, zum Beispiel der regelmäßige Besuch einer Hundetagesstätte, während der Halter arbeitet, kann bei Tagespreisen von 15,00 bis 30,00 Euro bei 200 Arbeits- sprich Betreuungstagen im Jahr zwischen 3000,00 und 6000,00 Euro jährlich kosten.

0 Comments

You can be the first one to leave a comment.

Leave a Comment


*